News

Diesen Samstag nahmen wieder Deisenhofener beim Garchinger Schulturnier teil. Karl erwischte die unterste Setznummer, sodass er in der ersten Runde spielfrei hatte. Danach kam er nicht richtig in Fahrt und verlor zwei Partien, da er einen auf die Dame gefesselten Springer zog. Zwischendurch gab es einen leichten Sieg und eine der Unerfahrenheit im Turmendspiel geschuldete Niederlage, sodass er mit zwei Siegen zum Abschluss 4/7 holte - wie letztes Mal.

Andy war an 4 gesetzt, zeigte, dass er über eine gewisse Kompetenz im "Kneten" verfügt und holte aus den ersten fünf Runden verdient 4,5 Punkte - eine kleine Feinheit im Bauernendspiel verhinderte das Erreichen der maximale Ausbeute. In Runde 6 musste er sich dem späteren Turniersieger geschlagen geben, sodass in der Schlussrunde noch einmal ein Sieg "her musste". Andy war zwar Favorit, verlor in der Eröffnung aber eine Figur. Trotzdem konnte er die Partie gewinnen und sich mit 5,5/7 den dritten Platz sichern!

 

Vier Deisenhofener nahmen an den diesjährigen DWZ-Pokalturnieren in Markt Schwaben teil. Raffael (U12) zeigte sich sehr rostig und konnte mit viel Glück wenigstens 3/5 einfahren, verlor aber 45 DWZ. In seinem zweiten Turnier durfte Karl (Amateurgruppe 12) erneut in der letzten Amateur-Gruppe spielen, zeigte sich besonders in den letzten beiden Partien ordentlich verbessert und erreichte 1,5/3. Andy (Gruppe 10) startete mit einer spannenden Partie, in der er schließlich exzellente Technik im Endspiel "Dame gegen Bauer c2" zeigte. Danach verlor er verdient, sodass er sich in Runde 3 nocheinmal anstrengen musste, um Pokalchancen zu haben. Tatsächlich gewann er verdient ein Doppelturmendspiel, gefolgt von zwei Siegen im 3-Spieler-Stechen, sodass er seine Gruppe gewann! Da einer seiner Turniersiege gegen einen Gegner ohne DWZ war gewann er leider keine DWZ. Zoran (Gruppe 2) ergänzte zwei schnelle Weißsiege dank Mattangriffen mit einem Schwarzsieg der Marke "ein Bauer ist ein Bauer" und gewann seine Gruppe dementsprechend verdient. Diese 3/3 brachten ihm rund 50 DWZ ein!

 

Bei der diesjährigen Münchner Schulschach-Einzelmeisterschaft nahmen wieder zwei Deisenhofener teil. Niklas (4. Klasse) musste seiner längeren Schachpause Tribut zollen und erreichte mit drei Siegen und drei Niederlagen Platz 18 (von 47). Andy (8. Klasse) erzielte in den sechs Runden das gleiche Resultat, dabei verlor er jedoch unter anderem gegen den Turniersieger und den Zweitplatzierten! Insgesamt Platz 8 (von 16).

 
 

Genau 100 Teilnehmer, davon vier aus Deisenhofen, fanden sich dieses Jahr zum Höhenkirchener Jugend-Open ein. Naraian (U10) spielte nach wie vor zu schnell und konnte insgesamt zwei Siege einfahren; bei der Gegnerschaft war sicher etwas mehr drin. Karl (U14) hatte hart zu kämpfen und musste teils noch Lehrgeld zahlen, drei Siege (einmal spielfrei) sind aber aller Ehren wert. Andy (U16) fing mit 2/4 gut an (zwei Niederlagen gegen den späteren Erst- und den späteren Zweitplatzierten) und war mit dieser Ausbeute sogar Dritter. Nach der Mittagspause gab es gegen vermeintlich schwache Gegner aber überhaupt nichts Zählbares mehr, sodass er mit 2/7 und dem geteilten sechsten Platz (von 8) vorlieb nehmen musste. Harald (U25) durfte dieses Mal "ausnahmesweise" selber mitspielen und war in seiner Gruppe knapp an 1 gesetzt. Abgesehen von der schwachen Partie in Runde 3 konnte er sechs verdiente Siege einfahren und sich so den ersten Platz sichern.

 

Beim 20. Schulturnier in Garching nahmen zum ersten Mal auch Kinder aus Deisenhofen teil. Gespielt wurden sieben Runden à 15 Minuten, sodass jeder ausreichend Gelegenheit hatte, Punkte zu sammeln. Unseren Turnierneulinge Karl und Matija gelang das mit 4 bzw. 3 Punkten auch sehr gut; Naraian bekam für seine 3,5 Punkte sogar den Pokal als bester Einsteiger. Auch Theo konnte zufrieden sein, er erreichte 2,5 Punkte. Andy, an 7 gesetzt, startete mit einer völlig unnötigen Niederlage und gewann dann gegen Theo, Karl und Matija. Auch in den Runden 5 und 6 - gegen den 300 DWZ stärkeren Turnierfavoriten Maik Piffczyk - gewann er, sodass es in der Schlussrunde ein Finale um das Treppchen gab. Leider verlor Andy, sodass er sich mit 5 Punkte auf dem geteilten vierten Platz wiederfand.

 
 

Seite 1 von 11