Dieses Jahr fanden die vom Schachbezirk München ausgerichteten DWZ-Pokalturniere in der Hachinga Halle in Unterhaching statt, um allen interessierten Schachspielern die Teilnahme zu ermöglichen - insgesamt waren es 125.

Im Amateur-Pokal, der in Vierergruppen mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie ausgespielt wird, nahmen zum ersten Mal seit längerem zwei Deisenhofener teil. Raffael nutze von den 90 Minuten allerdings viel zu wenig, sodass er in den ersten beiden Partien taktisch einging und das Damenendspiel in Runde 3 nicht gewann, sondern Dauerschach zuließ. Andreas W. hatte in allen drei Partien komplizierte Stellungen, nachdem er dabei teilweise zu optimistisch vorging ging der eine Sieg in Ordnung.

Im Jugend-Pokal, der in den Altersklassen U8, U10 und U12 mit 5 Runden Schweizer System und 60 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie gespielt wird, hatten wir durchaus Außenseiterchancen auf einen Pokal. Titus (U12) holte in den ersten beiden Runden gegen stark aufspielende 700er nur einen halben Punkt, sodass die folgenden drei Siege nur für Platz 6 reichten. Stepan (U10) verlor sogar die ersten beiden Partien, nachdem er seine Chancen nicht gut genug nutzte und den Gegnern zuviele gab. Auch er gewann die letzten drei Runden. Deutlich besser machte es Niklas in seinem ersten Einzelturnier mit DWZ, der erstmal zwei 900er (darunter Stepan) schlug. Nach der letztlich verdienten Niederlage in Runde 3 konnte er auch in Runde 4 gewinnen, den Pokal vor Augen habend war er in der Schlussrunde jedoch zu nervös und verlor schnell. Arsenii konnte erst in Runde 2 einsteigen, gewann zwei Mal und machte es in den anderen beiden Partien seinen Gegnern viel zu leicht.

Auch Theo (U8) spielte sein erstes Einzelturnier mit DWZ und konnte in Runde 1 gleich Mal einen Spieler mit DWZ bezwingen. In den folgenden drei Runden hatte er etwas Lospech, da er sowohl die Nummer 1, als auch die Nummer 2 der Setzliste vorgesetzt bekam. Nachdem er seine Chancen nicht nutzte und einige unnötige Fehler machte, reichte es nur für ein weiteres Remis. Zusammen mit spielfrei in Runde 5 also 2,5/5, nicht schlecht!