nächste Termine

20.01.2017 - VM
27.01.2017 - VM
03.02.2017 - Trainingsabend
10.02.2017 - VM
17.02.2017 - VM
24.02.2017 - Narrenschach (Chess960-Turnier)
03.03.2017 - Vergleichskampf
09.04.2017 - Jugend-Open
14.04.2017 - Feiertag - kein Schach!
21.04.2017 - Trainingsabend
12.05.2017 - Schnell VM 2
19.05.2017 - Pokal
26.05.2017 - Trainingsabend
02.06.2017 - Blitz VM 3
09.06.2017 - Pokal
16.06.2017 - Pokal
23.06.2017 - Pokal
30.06.2017 - Oberlandquartett
07.07.2017 - Schnell VM 3
14.07.2017 - Trainingsabend

Schachfreunde Deisenhofen

Gleich fünf Deisenhofener machten sich bei klirrender Kälte an Heilig Drei König auf nach Garching, um auch im neuen Jahr fleißig Schach zu spielen. Raffael hatte es nach zwei leichten Auftaktsiegen mit dem späteren Gewinner der U10 zu tun. Kurz nach der Eröffnung verpasste er in einer spannenden Stellung eine gute Chance, wonach die Partie schon nicht mehr zu retten war. In der anschließenden Partie half ihm das Glück des erfahrenen Spielers zum Sieg, während er in der letzten Runde trotz Mehrturm das Remisgebot seines Gegners annahm. Klingt komisch, ist nach einem anstrengenden Turniertag aber auch verständlich - und mit einem halben Punkt mehr hätte es auch nicht für einen Pokal gereicht. So waren es 3,5/5 und Platz 7. Sebastian zeigte in der U12 sofort seine Verbesserung in den letzten Monaten und startete dank dem nötigen Quäntchen Glück mit 2,5/3. Somit spielte er in Runde 4 an Brett 1, da sich die Müdigkeit aber schon am Ende der vorherigen Partie bemerkbar machte war die Niederlage keine Überraschung. Leider ging auf in Runde 5 nichts mehr, sodass er am Ende mit 2,5/5 Platz 9 erreichte. Freuen kann er sich dafür vor allem über 50 DWZ Plus!

In Gruppe 10 des Amateur-Pokals holte Andy sich mit 1,5/3 verdient Platz 2, während der Gruppensieger noch eine Nummer zu groß für ihn war. Mark wurde in Gruppe 9 eingeteilt, um Erfahrung gegen Spieler mit DWZ zu sammeln. Leider war er gefühlt der Älteste in seiner Gruppe, die vor allem durch viel Gerede auffiel, sodass er sich nicht voll konzentrieren konnte und es unnötigerweise ein halber Punkt wurde. Zoran spielte in Gruppe 3, die von der DWZ her am ausgeglichensten, vom Alter her einer der unausgeglichensten Gruppen war. Nach einer starken Leistung nebst verdientem Sieg in der Auftaktpartie ging es in der zweiten Runde schon spannender zu. Am Ende zeigte Zoran faires Verhalten und nahm im Turmenspiel mit vier Bauern pro Nase Remis an, obwohl seinem Gegner nur noch 2,5 Minuten Restbedenkzeit verblieben waren. Bis bei ihm Runde 3 angepfiffen wurde waren alle anderen schon fertig, sodass er zu überhastet spielte und früh eine Figur einstellte. Insgesamt 1,5/3, so "wenig" waren es in jetzt schon fünf Amateur-Pokalen noch nie - auch damit kann man leben.

 

Liebe Schachfreunde: die Ausschreibung zum 20. Deisenhofener Jugend-Open ist jetzt hier online! Auch die Voranmeldung ist bereits freigeschaltet.

 
 

Am 16.12.2016 haben wir im Rahmen unserer Weihnachtsfeier wieder das traditionelle Groß + Klein - Turnier gespielt:

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
RangTeilnehmerSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Raffael & Zoran 4 1 0 4.5 12.5 11.00
2. Sebastian & Martin 4 0 1 4.0 14.5 10.00
3. Mark & Patrick 3 1 1 3.5 13.5 7.25
4. Andi & Harald 3 0 2 3.0 13.0 4.50
5. Cyriac & Tim 3 0 2 3.0 9.0 3.00
6. Jakob & Michel 2 1 2 2.5 11.0 4.50
7. Max & Michael 2 0 3 2.0 14.0 2.50
8. Clarisse & Franz 1 1 3 1.5 8.0 2.00
9. Titus & Eduard 1 0 4 1.0 14.0 1.00
 
 

Wie in der letzten Saison ging es in Runde 1 gegen die dritte Mannschaft des SC Haar, gegen die im letzten Jahr noch etwas unnötig mit 1,5-2,5 verloren wurde. Da wir dieses Jahr mit Michael spielten, waren die Chancen auf eine Revanche nicht schlecht, zumal er natürlich gewann. Andy schlug erst eine Figur falsch zurück und verlor einen Bauern, lief dann in eine Fesselung und verlor einen weiteren Bauern, um dann ins hoffnungslose Bauernendspiel abzuwickeln, was sein Gegner problemlos gewann. Titus wurde in der Eröffnung überrascht und nachdem sein Gegner grundlos eine Figur opferte sah es eigentlich ganz gut aus. Dann sah er aber keine der zwei vernünftigen Möglichkeiten zur Verteidigung einer Mattdrohung, verlor die Dame und schließlich die Partie. Sebastian konnte hingegen sowohl die taktischen, als auch die positionellen Fehler seines Gegners ausnutzen und mustergültig Matt setzen. Insgesamt also immerhin ein 2-2; die nächsten Runden sind im März.

 
 

In Runde 4 ging es gegen Tarrasch 3, die dank starkem Ersatzmann leicht favorisiert waren. Allerdings spielten unsere Senioren viel zu schnell - so gewann Walter die Dame gegen einiges Material, stellte diese dann später aber wieder völlig unnötig ein, wonach nichts mehr zu holen war. Auch Dieter versaute seine Stellung durch schnelles Spiel, mit etwas mehr Nachdenken wäre es durchaus interessant geworden. Edi und Hans erreichten ein Remis, sodass der Kampf insgesamt 1-3 ausging.

In Runde 5 gastierten drei Schwabinger, sodass Arthur kampflos gewann. Walter spielte zwar wieder schnell, aber konzentrierter und gewann, während Dieter verlor. Nachdem Edi sich dank zäher Verteidiung erneut ein Remis sichern konnte, war der nächste 2,5-1,5-Sieg sichergestellt.

Insgesamt schließt unsere Mannschaft die Saison mit drei 2,5-1,5-Siegen und zwei 1-3-Niederlagen auf Platz 3 ab. Bester Punktesammler war Walter mit 3/5, während Edi mit 2/5 an Brett 1 die beste Leistung ablieferte. Frangu holte 0,5/2 und Hans 1/2, Dieter 2/4.

 
 

Seite 1 von 34