nächste Termine

07.12.2022 - RTA 2 - SFD 1
09.12.2022 - SFD 2 - Kirchseeon 1
13.12.2022 - SenMM FCB 1 - SFD 1
16.12.2022 - Weihnachtsfeier
23.12.2022 - 11:00 Freies Spiel
30.12.2022 - VM Nachhol
06.01.2023 - Freies Spiel
13.01.2023 - Training
20.01.2023 - SFD 1 - Dachau 1
20.01.2023 - AFK 2 - SFD 2
27.01.2023 - VM Runde 5
27.01.2023 - SenMM SFD 1 - Tarrasch 1
03.02.2023 - VM Runde 6
10.02.2023 - MSC 3 - SFD 1
10.02.2023 - SFD 2 - RTA 4
15.02.2023 - SenMM RTA 1 - SFD 1
17.02.2023 - Narrenschach
24.02.2023 - VM Nachhol
03.03.2023 - Blitz-VM 3
03.03.2023 - SenMM SFD 1 - Haar 1

Schachfreunde Deisenhofen

Nach dem absichtlich freigelassenen Brett in Runde 5 riss in Runde 6 der MMM die Personaldecke - zahlreiche Gründe, von Corona über Arbeit bis Kollision mit einem Open, führten zu zwei unbesetzten Brettern beim Gastspiel der Zweiten in Poing. Diese waren zu allem Überfluss zum ersten Mal in dieser Saison in Bestaufstellung angetreten, sodass wir im Schnitt 163 DWZ schwächer waren als unsere Gegner. Einzig Christian war auf Augenhöhe mit seinem Kontrahenten und baute seine Siegesserie aus, auch Makis gewann erneut. Bei Niederlagen von Winfried, Friedl, Michel und Andreas endete der Kampf zwar mit einem ernüchternden 2-6 bzw. gespieltem 2-4, doch bedeutete dies sogar ein Ergebnis über der (statistischen) Erwartung. Mit nun 6-4 Mannschaftspunkten ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Zweite von der Tabellenspitze verdrängt wird - einige Tage kann die Aussicht aber noch genossen werden.

 

Serie fortgeführt - dies war das Fazit nach Ende des Heimspiels der Senioren-Mannschaft gegen die Vertretung der Schachfreunde München, da unsere Gäste im vierten Saisonspiel zum vierten Mal 1,5-2,5 verloren. Auf unserer Seite steuerten Helmut und Winfried verdient ganze Punkte bei, während Friedl ebenso verdient verlor. Makis bot schließlich im vermutlich etwas besseren Turmendspiel Remis an, das sein Gegner nach einiger Überlegung annahm. Mit nun 5-3 Punkten liegt das Team nach wie vor vor den anderen drei aufstiegsberechtigten Mannschaften, die aber zum Teil ein Spiel weniger absolviert haben.

 
 

In Runde 4 und 5 hatten leider nur zwei unserer Jugendlichen Zeit - Vejas und Karl waren aber trotzdem hoch motiviert, schließlich geht es in der Jugendliga um DWZ (und ein 2-2 ist auch möglich). Gegen SF München 4 gelang Vejas ein Sieg und Karl unglücklicherweise nur ein Remis. Doch insgesamt wurde der Kampf mit 2-1 und daher 2-0 Mannschaftspunkten gewertet, da das gegnerische Team ein Brett frei ließ und gegen Karl einen nicht gemeldeten Spieler einsetzte. Auch gegen Tarrasch 2 wurden 1,5 Brettpunkte erzielt, dieses Mal gewann Karl.

 
 

Genau zwei Jahre und vier Tage nach dem letzten Auftritt ging unsere U20-Mannschaft heute wieder an die Bretter - mit dabei drei Neulinge mit wenig bis gar keiner Turniererfahrung. Mit einem 3-1 gegen Zugzwang 3, einem 2-2 gegen Südost 3 sowie einem 1,5-2,5 gegen Garching 4 verlief der Tag etwas besser als erwartet. Vejas legte mit zwei erspielten und einem kampflosen Sieg den Grundstein, während Karl mit 2,5/3 (dabei ein kampfloser Sieg) und Leo K mit 1/3 die weiteren Punkte beisteuerten. Leo B agierte etwas unglücklich und konnte sich bei seinen allerersten Turnierpartien noch nicht belohnen.

 
 

Die fünfte Runde der MMM stand zunächst im Zeichen großer Personalnot; insgesamt 9 Absagen von Stamm- und Ersatzspielern führten zu einem unbesetztem Brett - dem ersten der ersten Mannschaft.

Beim Auswärtsspiel bei Garching 4 konnte dieser Nachteil allerdings schnell egalisiert werden, da Christian eine frühe Unachtsamkeit seines Gegners zum schnellen Gewinn nutzen konnte. An den verbliebenen Brettern zeichnete sich ein spannender Kampf mit beidseitigen Chancen ab, ein ausgekämpftes Remis von Roland, ein verdienter Sieg von Armin (mit zweifacher Ausführung der Gabel auf f7!) sowie eine verdiente Niederlage von Winfried führten zur weiteren Zuspitzung der Lage.Dieter spielte eine kraftzehrende Partie und hielt die Stellung trotz des großen Angriffspotentials seines Kontrahenten lange Zeit unter völliger Kontrolle. Doch dann geriet sein König auf Abwege und schließlich in ein Mattnetz, sodass alle Siegesträume begraben werden mussten.

Helmut probierte im Endspiel mit zunächst drei Leichtfiguren und dann einem Springer einiges, musste schließlich aber ins Remis einwilligen. Harald spielte erneut die längste Partie des Abends und wurde dieses Mal für seinen Kampfgeist belohnt, da sein Gegner kurz vor Mitternacht verlor in gewonnenem Endspiel den Faden verlor und Harald regelkonform auf dreifache Stellungswiederholung reklamieren konnte. Insgesamt also eine knappe 3,5-4,5-Niederlage, die mit sieben Mann gegen Garching aller Ehren wert ist!

Die zweite Mannschaft empfing in entspannter Atmosphäre die zweite Vertretung des TSV Solln. Vermutlich zu entspannt, denn an den hinteren Brettern wurden einige Geschenke verteilt - Vejas und Andreas gewannen daher schlussendlich souverän, während Berat und Michel sich geschlagen geben mussten. Parallel überspielte Holger seinen Gegner nach Strich und Faden, während Michael einen schlechten Tag erwischte und einige Möglichkeiten zu Gegenspiel verstreichen ließ. Nachdem er dann auch noch eine Qualität einbüßte war klar, dass die letzten beiden Partien über das Ergebnis entscheiden mussten.

Besonders spannend war Makis' Partie - zwei geschwächte Königsstellungen bei 4 bzw. 6 Schwerfiguren auf dem Brett, ein zentraler Freibauer bei seinem Gegenüber sowie schwache Bauern auf beiden Seiten ließen Spielern wie Zuschauern ein ums andere Mal eher ratlos zurück. Doch dann konnte Makis besagten Freibauern erobern und bekam obendrein das Angebot ins trivial gewonnene Bauernendspiel abzuwickeln, sodass der Abschluss der Partie nur noch Formsache war. Auch Franz verfügte über einen zentralen Freibauern, doch statt diesen als Ablenkung einzusetzen (wie es uns bei einem Trainingsabend anhand einer Partie von Franz gezeigt wurde) landete er in einem Doppelturmendspiel, in welchem der Bauer kompensationslos fiel. Franz aktivierte dann aber seinen Turm, sodass der Minusbauer verschmerzbar und das Remis sicher war. Zusammen also ein hart erkämpfter 4,5-3,5-Sieg!

 
 

Seite 5 von 80