nächste Termine

Keine Termine

Schachfreunde Deisenhofen

In Runde 5 ging es gegen die vierte Mannschaft des Hamburger SK. Holger ersetzte im Gegensatz zur Vorwoche Michael und wurde von seinem starken jugendlichen Gegner aus der Eröffnung heraus souverän überspielt. Auch Winfried erwischte keinen guten Tag und verlor nach einer Fehlentscheidung im Mittelspiel chancenlos. Dafür konnte Franz eine Glanzpartie spielen, da sein Kontrahent verfrüht einen Turm auf a1 einsammelte und somit die folgende Stellung aufs Brett kam:

Trotz des Mehrturms ist die schwarze Stellung hier schon sehr bedenklich, wie man sich anhand der unglücklich platzierten Figuren denken kann. Wie setzte Franz fort?

Harald hatte nach der Eröffnung völligen Ausgleich, wählte dann jedoch einen zu langsamen Plan und geriet in eine brenzlige Situation. Bei knapper Zeit konnte er dann mittels aktivem Gegenspiel immerhin einen halben Punkt retten, auf Sieg konnte er aber nie spielen. Insgesamt also 1,5-2,5, sodass die ersten beiden Plätze und die damit verbundene Qualifikation zur KO-Runde nicht mehr erreichbar sind. In den beiden abschließenden Runden geht es aber noch um eine solide Platzierung im Mittelfeld - dann hoffentlich wieder mit dem Siegerteam Harald, Michael, Franz, Winfried?

 

In Runde 4 waren virtuell wir bei den SF Barsinghausen zu Gast und konnten die Pleite in Runde 3 wiedergutmachen. Winfried gewann innerhalb der ersten 30 Minuten Qualität, Figur und die Partie während Franz eher spekulativ einen Läufer auf h3 opferte. Sein Gegner stellte sich aber nicht besonders clever an und verspielte erst den Vorteil und dann auch das Remis, sodass Franz hübsch Matt setzen konnte:

Michael verpasste eine versteckte Gelegenheit um die Stellung auszugleichen und wickelte stattdessen nicht in ein Endspiel mit Minusbauer, sondern eines mit Turm gegen Läufer, Springer und Bauer ab. Dieses war eher hoffnungslos, doch dann übersah sein Gegner ein Grundreihenmatt und auch Michael gewann. Harald hatte in der Eröffnung einen Bauern geopfert, konnte dann jedoch keine Kompensation nachweisen und bekam den Bauern auf Kosten seiner Stellung zurück. Mit knapper Zeit ließ sein Gegner dann aber den Damentausch zu und bot wenig später Remis, was Harald mit Blick auf das Gesamtergebnis annahm. Insgesamt also 3,5-0,5!

 
 

Die dritte Runde der DSOL brachte viele technische Probleme mit sich. Aufgrund von Verbindungsabbrüchen verlor Julian über mehrere Züge hinweg insgesamt 10, Harald bereits in Zug 9 ganze 30 Minuten - selbst der playchess-Client der neuesten Version ist anscheinend nicht in der Lage, dies anzuzeigen. So gerieten beide früh in Zeitnot und verloren chancenlos. Winfried probierte viel, schoss dann aber im Springerendspiel einen Bock und verlor Bauer und Partie. Besser lief es bei Holger, der nach etwas gedrücktem Mittelspiel im Endspiel auf Gewinn spielte, dann aber eine sehr versteckte Chance übersah und Remis gab. Insgesamt also eine bittere 0,5-3,5-Niederlage.

 
 

Das weitere Programm im Februar besteht aus DSOL und gemeinsamen Blitzturnieren:

 
 

In der zweiten Runde der DSOL gastierten wir virtuell bei der dritten Mannschaft der SF Berlin. Winfried gewann im Mittelspiel einen Bauern und konnte dann recht leicht den vollen Punkt einfahren. Michael nahm das Gambit seines Gegners an und stand lange gedrückt, insbesondere nachdem sein Kontrahent im Endspiel mit Dame und Turm den Bauern zurück gewann. Michael konnte dann aber einen voreiligen Bauernzug ausnutzen, um auszugleichen - letztlich Remis im Bauernendspiel.

Harald verlor in einer strategisch geprägten Partie eigentlich einen wichtigen Bauern, sein Gegner verkünstelte sich aber und schoss dann mit Db7-c6? einen groben Bock:

Weiß hat hier mehrere Optionen zur Auswahl, um diesen Zug taktisch zu bestrafen. Harald ließ sich die Chance nicht entgehen und gewann leicht. Franz legte eine aggressive Spielweise an den Tag und erreichte aus der Eröffnung heraus eine gute Stellung, verlor dann jedoch den Faden und landete in einem Endspiel mit Minusbauer, das sein Gegner souverän gewann.

Insgesamt also ein verdienter 2,5-1,5-Sieg!

 
 

Seite 2 von 72