nächste Termine

07.12.2022 - RTA 2 - SFD 1
09.12.2022 - SFD 2 - Kirchseeon 1
13.12.2022 - SenMM FCB 1 - SFD 1
16.12.2022 - Weihnachtsfeier
23.12.2022 - 11:00 Freies Spiel
30.12.2022 - VM Nachhol
06.01.2023 - Freies Spiel
13.01.2023 - Training
20.01.2023 - SFD 1 - Dachau 1
20.01.2023 - AFK 2 - SFD 2
27.01.2023 - VM Runde 5
27.01.2023 - SenMM SFD 1 - Tarrasch 1
03.02.2023 - VM Runde 6
10.02.2023 - MSC 3 - SFD 1
10.02.2023 - SFD 2 - RTA 4
15.02.2023 - SenMM RTA 1 - SFD 1
17.02.2023 - Narrenschach
24.02.2023 - VM Nachhol
03.03.2023 - Blitz-VM 3
03.03.2023 - SenMM SFD 1 - Haar 1

Schachfreunde Deisenhofen

Nach zwei Jahren Pause können wir im kommenden April wieder unser Jugend-Open veranstalten. Wie gehabt werden sieben Runden à 20 Minuten in den Altersklassen U8 bis U18 gespielt. 

Ausschreibung, Voranmeldung

 

Nachdem in der Senioren-MM Runde 3 komplett und Runde 4 teilweise verlegt wurde, war der dritte Mannschaftskampf für unsere Senioren das in Runde 5 angesetzte Ausswärtsspiel bei der zweiten Vertretung des MSC 1836, die mittlerweile in der Sportgaststätte des Münchner Kegelvereins spielen. Winfried und Helmut glückte auf dem Brett leider nur wenig, beide mussten nach kapitalen Fehlgriffen die Waffen strecken. Makis investierte daraufhin zwei Bauern um eine möglichst unklare Stellung zu erhalten, sein Kontrahent hielt dem Druck jedoch Stand, sodass die Partie Remis ausging. Immerhin konnte Armin einen weiteren Sieg verbuchen und die Niederlage so auf ein 1,5-2,5 begrenzen.

 
 

Fünf (erspielte) Siege - das gab es für die erste Mannschaft in der Bezirksliga noch nie! Beim Heimspiel gegen Tarrasch 2 gab es daher noch eine zweite Bezirksliga-Premiere: einen Sieg gegen Tarrasch. Da diese mit mit zwei talentierten Jugendlichen antraten war die Erste gemäß DWZ leichter Außenseiter, doch nur Franz konnte dies zum Sieg nutzen - er gewann mit einem überraschenden Zug früh eine Figur. Michael musste sich hingegen nach einem verunglückten Qualitätsopfer geschlagen geben. Kurz darauf konnte Roland seinen Sieg vermelden, nachdem sein Kontrahent in bescheidener aber noch nicht aussichtsloser Lage aufgab. Helmut erwischte den Edeljoker und wurde überspielt, während Fabian aus der Eröffnung heraus Druck aufbaute, sodass sein Gegner nicht rochieren konnte und zwischenzeitlich seinen König auf f3 parken musste. Dort stand er allerdings erstaunlich sicher - es waren noch alle sechs Schwerfiguren auf dem Brett! - und die Stellung wurde mit zunehmendem Zeitmangel immer unklarer, doch dann konnte Fabian mittels Spieß Turm und Partie gewinnen.

Armin wurde bereits in der Eröffnung attackiert, fand aber einen cleveren Weg, um den Druck abzuschütteln und Gegenspiel zu generieren. Daraufhin wickelte Armins Kontrahent ins Turmendspiel ab, welches er wohl nicht gut genug behandelte - schließlich verblieb Armin mit Turm gegen zwei Bauern, sodass er souverän gewann. Währenddessen hatte Ecki seine überlegene Stellung in eine Mehrfigur umgemünzt. Nachdem er die letzten Klippen umschifft hatte - Stichwort "falscher Läufer" - konnte auch er einen Sieg vermelden. So fiel es nicht weiter ins Gewicht, dass Harald, der im Mittelspiel eine glatte Qualität einstellte und dann einen Bauern gewann, seine Partie nicht mehr halten konnte. Mit 5-1 Mannschaftspunkten steht die Erste nun sogar an der Tabellenspitze; allerdings hat außer ihr bisher nur Tarrasch 2 drei Mannschaftskämpfe absolviert.

 
 

Die zweite Mannschaft konnte den Februartermin der MMM zum Nachholen der zweiten Runde (ursprünglich für Dezember geplant) nutzen, da der Gegner in Runde 4 der MMM frühzeitig abgesagt hat. Etwas ersatzgeschwächt fuhr unser Team somit nach Dachau, bis auf einen Sieg von Holger und einem Remis von Dieter gab es aber trotz ausgeglichenen Chancen gemäß der DWZ nur Pleiten - Winfried, Makis, Friedl, Rüdiger, Berat und auch Max verloren.

 
 

Runde 3 folgt auf Runde 1 - eine Corona-bedingte Kuriosität, nachdem die zweite Runde im Dezember aufgrund der kurzfristig eingeführten Testpflicht ans Ende der Saison verschoben wurde. Daher gab es für die Erste erneut ein Auswärts- und für die Zweite erneut ein Heimspiel; auch wurden wieder 9-7 Brettpunkte erreicht - nur nicht ganz so optimal verteilt.

Gegen Haar 2 war unsere Erste minimal favorisiert, da unsere Gastgeber mit drei Ersatzspielern antreten mussten. Dieter und Ecki kamen gegen diese allerdings nicht so gut aus der Eröffnung und mussten früh die Segel streichen, allerdings gewann Fabian ebenso schnell wie verdient, sodass in Anbetracht der verbliebenen Partien durchaus gute Siegchancen vorhanden waren. Harald und Helmut vereinbarten daher bald Remis, während Armin eine Qualität gewann, allen Komplikationen trotzte und den Ausgleich herstellte. Matthias konnte dann nach einem spannenden Mittelspiel in ein Turmendspiel mit Mehrbauer abwickeln, welches sein Gegner aber halten konnte. Schließlich musste sich auch Roland mit der Punkteteilung begnügen, nachdem sein Kontrahent sich in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern retten konnte. Insgesamt also 4-4, womit man in Anbetracht der beiden frühen Niederlagen durchaus zufrieden sein muss.

Für die Zweite blieben im Heimspiel gegen unsere Freunde der SG Aschheim/Feldkirchen/Kirchheim 2 somit fünf Brettpunkte, die Michael, Franz, Christian und Makis mit Siegen und Winfried und Holger mit Remis erspielten. Michel und - in seinem ersten Einsatz in der MMM überhaupt - Vejas verloren unglücklich, sodass der Kampf 5-3 endete.

 
 

Seite 6 von 80