nächste Termine

23.11.2018 - Senioren SFD - Tarrasch 3
23.11.2018 - VM Nachholtermin
30.11.2018 - Training
04.12.2018 - Kirchseeon 1 - SFD 2
07.12.2018 - SFD 1 - Höhenkirchen 1
07.12.2018 - Zugzwang 6 - SFD 3
13.12.2018 - Senioren Garching 2 - SFD
14.12.2018 - Blitz-VM 2
21.12.2018 - Weihnachtsfeier
28.12.2018 - VM Nachholtermin
04.01.2019 - Training
11.01.2019 - Schnell-VM 2
11.01.2019 - Senioren SFD - MSC 1836 2
18.01.2019 - VM Runde 4
24.01.2019 - Garching 5 - SFD 1
25.01.2019 - SFD 2 - Ismaning 2
25.01.2019 - SFD 3 - Unterhaching 3
29.01.2019 - Senioren Kirchseeon 1 - SFD
01.02.2019 - VM Runde 5
05.02.2019 - Schwabing 2 - SFD 2

Schachfreunde Deisenhofen

Eine heftige Klatsche gab es für die Dritte bei der im Schnit 120 DWZ stärkeren zweiten Mannschaft von Neuperlach. Als erstes mussten Hans und Edi nach unnötigen Figurenverlusten aufgeben. Weiter ging es mit Materialverlusten und dementsprechend Niederlagen bei Erich, Michel und Silviu. Berat zwang seine Gegnerin zu langem Nachdenken, nach einem taktischen Schlag verlor er aber zwei Bauern und musste auch aufgeben. Walter hatte den größten DWZ-Abstand zu seinem Gegner, konnte sich aber gut verteidigen und seinen Kontrahenten auskontern. Er erreichte ein Turmendspiel mit zwei Mehrbauern, stellte diese dann aber wieder ein, sodass die Partie Remis ausging. Etwas später verlor Max dann die Qualität, sodass auch er verlor und der Kampf trotz recht guter Aufstellung unsererseits letztlich verdient 0,5-7,5 ausging.

 

55 Deutsche unter 1634 Teilnehmern insgesamt zählte der Deutsche Schachbund beim großen Schachfestival in Wijk aan Zee, einer davon Reinhard. In der 10er-Gruppe 3D war er nach ELO der zweitschwächste Spieler und konnte 3 Punkte sowie einen kampflosen erzielen, was keine DWZ-Veränderung und ein leichtes ELO-Minus zur Folge hatte.

 
 

Trotz einiger Terminprobleme und damit verbundener Ausfälle nahmen dieses Jahr viele Deisenhofener Kinder bei der Münchner Jugend-Einzelmeisterschaft teil. Andreas W. erreichte in der U16, die zusammen mit der U18 ausgetragen wurde, 2/4, wobei er nur gegen die beiden Münchner Meister verlor. Andreas L. holte in der U14 1,5/4, wobei die Niederlage in Runde 4 auch gut ein Sieg hätte sein können. Das größte Kontingent spielte in der U12: Raffael eroberte mit 3/3 gut 100 DWZ und wird damit die 1000er-Marke überspringen, Sebastian holte 3/7, Titus 2/3+spielfrei und Alexander - bei seinem ersten Turnier - 1/3+spielfrei. Wie Alexander sammelten auch Stepan (0,5/3) und Arsenii (1,5/3) in der U10 gleich in ihrem ersten Turnier positive Restpartien, die hoffentlich bald in die erste DWZ umgemünzt werden.

In der Jugendliga, also der Münchner U20-Mannschaftsmeisterschaft, treten wir vermutlich zum ersten Mal überhaupt (sicher zum ersten Mal seit 15 Jahren) mit zwei Mannschaften an. Die erste Mannschaft konnte gleich einen wichtigen 2,5-1,5-Sieg gegen Haar 2 verbuchen - Michael hatte keinen Gegner, Andreas W. spielte eine recht spannende Partie Remis, Andreas L. fabrizierte wohl die schlechteste Partie seines Lebens und Raffael gewann hochverdient. In der zweiten Mannschaft spielten Sebastian, Titus und Alexander so schnarchnasig, dass gegen das eigentlich nicht so starke Sendling 4 alle Partien verloren gingen. Kurioserweise teilt sich die Zweite nun mit gleich zwei anderen Mannschaften mit null Brettpunkten den "letzten" Platz.

 
 

Nächsten Freitag, den 2. Februar, findet der nächste Trainingsabend mit GM Michael Prusikin statt. Die Themen sind

  • 18:15 - 19:15 Uhr (Jugendtraining): Taktiktraining
  • 19:30 - 21:00 Uhr (Training 2. Mannschaft): Grand-Prix-Angriff (keine Eröffnungstheorie, sondern allgemeines Angriffsmuster)
  • 21:00 - 22:30 Uhr (Training 1. Mannschaft): Blockade

Eingeladen dazu sind auch Gäste und Mitglieder anderer Schachvereine! Zur Anfahrt siehe hier.

 
 

Seit Dezember ist die Ausschreibung zum Kyberg-Open 2018 online; hier geht es direkt zur Anmeldung. Gut 50 Tage vor Anmeldeschluss gibt es sogar schon vier Anmeldungen, eine davon traf bereits am 15. Dezember ein!

 
 

Seite 8 von 52